«

Mrz 28 2019

Beitrag drucken

Torfestival trotz Sturmtief Franz

Die Himmelstürmer des Bistum Essen hatten wohl ein Stoßgebet gen Petrus geschickt.

Pünktlich zum Anstoß erbarmte sich das Wetter und der Sturm flachte ab. Der FCL mußte am 13.03.2019 auf der sehr gepflegten Anlage der Essener SG zum Saisonauftakt zwar ohne Torwart auskommen, lief ansonsten aber fast in Bestbesetzung auf. Die Leihgabe der Essener machte seine Sache ganz gut, zudem zeigte sich die M-Dreierkette bestehend aus Marko, Missagh und Markus als äußerst homogen. Davor agierten Angelo und Hartmut kreativ und elastisch. Im Mittelfeld zogen strategisch Uwe, Johannes und der Altinternationale Stojan die Fäden, um wie Spinnen die Spitzen Till, Florian und Jonas immer fein- und engmaschiger im Sturm zu bedienen.

Der seifige Kunstrasenbelag war zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. So in etwa muß sich auch Boss Rahn unweit entfernt gefühlt haben, wenn Am Lindenbruch Fritz-Walter-Wetter herrschte. Folgerichtig ging die Heimelf in Führung, die der FCL postwendend zu egalisieren suchte. Ein Pfostenknaller verhinderte jedoch den Einschlag im Netz und im direkten Gegenzug landete das Bistum einen Konter. Zum 2:0. Leicht irritiert besann man sich zunächst, keine weiteren Treffer zu kassieren. Dies gelang auch kurz bis zur Pause, als die Gastgeber mit einem Doppelschlag auf 4:0 erhöhten.

War es ein Donnerwetter oder der Pausentee der wie ein Zaubertrank wirkte. Nach dem Wechsel lief der Ball und der FCL kam durch Tore von Till Schüttrumpf, Uwe Vardaxis, Stojan Petrov und Johannes Körner immer näher heran. Leider kosteten Unkonzentriertheiten in der Abwehr und das schwere Geläuf zu viel Kraft und es klingelte wieder im Kasten der Parlamentskicker. Knipser Till Schüttrumpf war es vorbehalten, mit seinem 2. Treffer den 8:5 Endstand herzustellen.

Fazit: Die 1. Hälfte ging klar an das Bistum, Halbzeit zwei entschied der FCL mit 5:4 für sich und die 3. Halbzeit im Hubertuskrug endete leistungsgerecht unentschieden.

Ob der FCL seine Form steigern kann und dann hoffentlich mit kehr Alternativen von der Bank agieren wird, muß sich bereits in 10 Tagen gegen den SV Deutsche Post zeigen.

DS 16.3.2019 / (Foto: Bistum Essen)

 

53714815_2113352122079554_620645069447233536_o

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://fclandtagnrw.de/?p=845