«

»

Sep 18 2015

Beitrag drucken

FCL in Medebach: Großzügige Gastgeber und großzügige Gäste

Der FC Landtag NRW erwies sich als sehr entgegenkommender Gast auf der schönen, sonnendurchfluteten Anlage in Medebach. Gleich vier Tore schenkte er mehr oder weniger großzügig den Gastgebern, einer Auswahl der Hansestadt Medebach. Die Führung hatten sich die Medebacher zweifellos verdient durch ihr gefährliches Flügelspiel, mit dem sie ein ums andere Mal ihre schnellen Stürmer auf die Reise schickten. Für den FCL jedoch waren die Treffer mehr als unglücklich:

Das 0-1 – ein abgefälschter Schuss, unerreichbar für FCL-Keeper Dirk Schatz.
Das 0-2 – zwei Spieler des FCL behindern sich, rennen sich über den Haufen und befördern letztendlich den Ball selbst ins eigene Tor.
Das 0-3 und das 0-4 – leichtsinnige Tändelei im Strafraum, ein Medebacher spritzt dazwischen, der Ball findet kullernd seinen Weg ins FCL-Netz.

medebach_2015

Der FCL zeigte trotz des scheinbar aussichtslosen Rückstandes ein hohes Maß an Charakter und Moral. Johannes Körner und Uwe Vardaxis brachten frischen Wind, Spielwitz und Durchsetzungsvermögen. Der neue FCL-Vorsitzende Walter Kern und die zahlreiche Fangemeinde des Klubs sahen es mit Wohlgefallen. Plötzlich ergaben sich auch für die Parlamentsmannschaft Chancen; noch aber wurden diese durch den großartig reagierenden Torwart der Hansestädter zunichte gemacht. Der neue Schwung aber riss nun auch Jörg Krause, Jens Harmeier und Edvard Surovcak mit. Und auch die Oldies Wolfgang Euteneuer, der Kopf des Teams, Hubert Kleff und Werner Mayer mobilisierten ihre Kämpferherzen. Schließlich bewies Willi Nowack, nicht mehr gestört durch die tiefstehende Abendsonne, erneut seine Knipserqualitäten: Eine feine Flanke von Uwe Vardaxis über die Medebacher Abwehr köpfte er mustergültig in die Maschen. Jetzt bestimmte der FCL das Geschehen. Uwe Vardaxis hämmerte die Kugel ins Medebacher Netz, und Leihspieler Thomas, der vorher schon ein fulminantes Geschoss in Richtung Medebacher Tor gesandt hatte, erzielte mit Wucht den dritten Treffer des FCL.

Es wäre der Anschluss gewesen und hätte dem FCL alle Möglichkeiten eröffnet, das Spiel noch zu drehen, wenn nicht auch die Medebacher zwischendurch noch erfolgreich abgeschlossen hätten. Das exakte Endergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor, wird aber nachgereicht.

Ein dickes Danke richtet der FC Landtag NRW an seine Gastgeber – für den freundlichen Empfang im Medebacher Rathaus durch Bürgermeister Thomas Grosche sowie für das gemütliche Beisammensein im Sportheim mit großzügiger Bewirtung, vor allem aber mit netten Menschen: Ein sympathischer und würdiger Rahmen für 140 Jahre FCL-Präsident Günter Langen und FCL-Coach Wolfgang Euteneuer.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://fclandtagnrw.de/?p=756