«

»

Apr 10 2005

Beitrag drucken

FCL gegen FCL: Länderspiel NRW gegen Niedersachsen

Fast vierzehn Jahre nach dem ersten Aufeinandertreffen begegneten sich die FC Landtage von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen endlich wieder zu einem Länderspiel in Nordhorn. Anders als damals im Herbst 1991, als man sich leistungsgerecht 1 – 1 trennte, hatten OLYMPUS DIGITAL CAMERAdie beiden Teams dieses Mal die Tormaschine angeworfen und auf volle Touren gebracht. Das war gut so, denn für jedes erzielte Tor zahlte ein großzügiger Sponsor 100 Euro für eine Behinderteneinrichtung. Das nutzten die beiden Parlamentsmannschaften gnadenlos aus und trafen 17mal. Durch ein vorangegangenes Elfmeterschießen kam eine zusätzliche runde EurosumZur Pause bereits führte der NRW-FCL mit 6 – 0. Und beim Abpfiff hatten Norbert Stiens sechs und Jürgen Coße vier Treffer erzielt. Außerdem trafen für den NRW-FCL OLYMPUS DIGITAL CAMERABernhard Tenhumberg, Thomas Mahlberg und Wolfgang Euteneuer. Besonders umjubelt war das Tor von FCL-Präsident Günter Langen, der nach sehenswertem Doppelpass überlegt die Kugel ins lange Eck schob: Ein typischer sauerländischer Hidegkuti. In Halbzeit 2 aber bekam auch FCL-Keeper Rene Markgraf etwas zu tun. Widerstandslos ließen sich die Niedersachsen nun doch nicht abschlachten. Drei Mal hauten auch sie das Leder in die Maschen. Mit 14 – 3 fiel die Niederlage für die Niedersachsen zweifellos viel zu hoch aus, aber gegen den NRW-FCL war an diesem Tag kein Kraut gewachsen.me in die Kasse. Der FC Landtag NRW fand sich auf dem regennassen Rasen besser zurecht und zog ein feines Kombinationsspiel über die Flügel auf. Zeitweise erinnerte das, was die Günter Langen, Thomas Mahlberg, Werner Jostmeier, Dietmar Brockes, Bernhard Tenhumberg und Willi Nowack an fußballerischer Kunst zelebrierten, an den legendären Schalker Kreisel. Dem nordrhein-westfälischen Angriffsfuror waren die Niedersachsen an diesem Tag nicht gewachsen, vor allem auch deshalb, weil sich alle NRW-Kicker immer wieder wirkungsvoll in die Attacken gegen das Niedersachsen-Tor einschalteten. Das Team präsentierte sich wie eine gut geölte Maschine.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://fclandtagnrw.de/?p=413