«

»

Okt 10 2007

Beitrag drucken

FCL – Klasse Turnier in Husum

Wie im vergangenen Jahr kehrte der FC Landtag sehr erfolgreich vom Hallenfußballturnier aus Husum zurück ins NRW-Land. Während im vergangenen Jahr  W.Euteneuer mit 14 Treffern den Torjägerpokal in Empfang nahm, erzielten wiederum Ibrahim Selinte (11 Treffer) und W.Euteneuer (10 Treffer) die meisten Tore des Turniers. Im Turnierverlauf blieb der FC Landtag ohne Punktverlust – Bei 6 Spielen gegen die Bielefelder Rathauskicker, den beiden Gastgeberteams Nordfriesland -Oldie – Team 1 u.2, den „Himmlischen Kickern“ (Auswahl der Pfarrer Schleswig-Holsteins), dem Jabo G43 (Jagdbombergeschwader Husum) HusumIIund der FLARAG Schleswig-Holstein (Flugabwehrraketengeschwader) erzielte die Mannschaft aus NRW 6 Siege bei einem Torverhältnis von 28:13. Damit stand der Turniersieger eigentlich fest, doch war die besondere „norddeutsche Regelung“, dass der Erste der Tabelle (FC L. mit 18 Punkten) gegen den Zweiten des Turniers (Bielefeld mit 12 Punkten) erneut im Finale antreten musste. Hatte man kurz zuvor noch locker 5:3 gegen die Bielefelder gewonnen, konnte nur die eigene Überheblichkeit und auch das Unverständnis über diese ungewöhnliche Turnierregelung den FC Landtag gefährden. Genau dies passierte! Die von allen teilnehmenden Mannschaft und auch den objektiven Zuschauern als souveränste und beste  Mannschaft Bezeichnete verlor das Finale mit 4:3.  Der FC Landtag war ein fairer Verlierer, respektierte die Niederlage wie weiland 1966 die Deutschen im Finale gegen Gastgeber England das unberechtigte „Tor des Jahrhunderts“ und feierte anschließend mit sämtlichen Mannschaften bei norddeutscher Kost und Fröhlichkeit ein rauschendes Fest. Gern wird die Mannschaft auch im nächsten Jahr der schon ausgesprochenen Einladung nach Husum folgen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://fclandtagnrw.de/?p=302