«

»

Jun 09 2009

Beitrag drucken

FCL: Effiziente Chancenverwertung

Der Mann des Tages, der FCL-Matchwinner, wurde bei seiner Auswechslung kurz vor Spielende von den begeisterten Fans mit stehenden Ovationen gefeiert. Mit drei Toren hatte Willi Nowack den FC Landtag NRW aus der Krise geschossen. Das 4 – 2 war ein glücklicher Sieg, denn das Team Straßen NRW war das bessere an diesem Tag, auch mit größeren Chancen. Allein der FCL nutzte die wenigen, die er hatte, äußerst effizient. Beide Mannschaften hatten eine ganze Zeit lang erhebliche Probleme mit dem stumpfen Kunstrasen, der den Ball langsam machte. Es war zu Beginn ein Festival der Fehlpässe, besonders auf Seiten des FCL, der dadurch das Straßenteam immer wieder in Ballbesitz brachte und gefährliche Szenen vor dem von Carsten Herlitz gehüteten FCL-Tor heraufbeschwor. Überraschend dann die Führung für den FCL. Hubert Kleff, von Stojan Petrov und Ibi Ilite eingesetzt, passte vom rechten Flügel zu dem sich klug vom Gegenspieler lösenden Willi Nowack – und der schob überlegt ein. Die Freude währte jedoch nicht lange: Mit einem geschickten Pass wurde die FCL-Abwehr ausgehebelt, Carsten Herlitz hatte keine Chance. Mit dem 1 – 1 wurden die Seiten gewechselt.

Aber auch dann stand die Defensive um Jörg Krause, Bernhard Tenhumberg, Wolfgang Euteneuer und Dirk Schüttrumpf weiter unter Druck. Es schien nur noch eine Frage der Zeit, dass der FCL ins Hintertreffen geriet. Bei zunächst harmlos scheinenden Situationen bewies Willi Nowack dann jedoch seine untrügliche Witterung für Torgelegenheiten. Irgendwie brachte er ein Körperteil an den Ball und überwand den Straßen-Keeper zum 2 – 1 und nur etwas später zum 3 – 1. Jetzt spielte der FCL wie befreit auf: Jens Harmeier, Werner Mayer, Carsten und
Jupp Föhles zogen den berühmten Parlamentskreisel auf. Davon profitierte Mike Neumann. Mit einem Schuss vom Sechzehner erhöhte er sogar auf 4 -1. Das aber war nun wirklich des Guten zu viel. Kurz vor dem Abpfiff verkürzte Straßen NRW per Kopf auf 2 – 4 und machte die Niederlage etwas erträglicher. Der FCL aber hat endlich im 5. Spiel der Saison den ersten Dreier eingefahren und kann nun wieder etwas gelöster in die kommenden Begegnungen gehen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://fclandtagnrw.de/?p=192